zum Inhalt springen

  • Professor für Öffentliches Recht an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne
  • Leitung des Centre de droit allemand de l'Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne. Programmbeauftragter der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne für den deutsch-französischen Bachelor- und Masterstudiengang
  • Leitung des Master européen de gouvernance et d'administration (MEGA), der gemeinsam von den Hochschulen École nationale de l'administration, Sciences Po, der Universität Potsdam, der Humboldt-Universität Berlin sowie der Académie fédérale pour la fonction publique organisiert wird
  • Mitglieder der Association des juristes français et allemands.
  • Mitglied des Conseil supérieur des tribunaux administratifs (CSTA)
  • Mitglied des Conseil de laboratoire de l’UMR de droit comparé de Paris
  • Mitglied der Expertenkommission zum Öffentlichen Recht von Paris 1 und Amiens
  • Mitglied des Verwaltugnsrats des Heinrich-Heine-Hauses sowie des CIERA
  • Geschäftsführender Direktor des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht und des Dokumentationszentrums für Europäisches Anwalts- und Notarrecht der Universität zu Köln; Direktor des Instituts für Anwaltsrecht an der Universität zu Köln
  • Mitdirektor des Instituts für Gesellschaftsrecht
  • 2007 - 2011 Geschäftsführender Vorstand der Zivilrechtslehrervereinigung
  • Vorsitzender der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentages
  • Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Auf dem 66. Deutschen Juristentag im September 2006 in Stuttgart wurde Prof. Dr. Martin Henssler als Nachfolger von Prof. Dr. Paul Kirchhof zum Vorsitzenden der Ständigen Deputation (Vorstand) und zum neuen Präsidenten des Deutschen Juristentages gewählt.
  • Träger des Preises für gute Gesetzgebung 2007 der Deutschen Gesellschaft für Gesetzgebung e.V.
  • Gastprofessor an der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne
  • Mitglied des Beirates für Fragen des gewerblichen Mittelstandes und der Freien Berufe beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
  • Direktor des Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht, Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht; zugleich Direktor des Instituts für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
  • Richter am Gerichtshof der Europäischen Union in Luxemburg
  • Docteur honoris causa der Université François Rabelais de Tours
  • Träger des Verdienstordens der Französischen Republik unter Ernennung zum Chevalier de l'Ordre National Du Merite.
  • Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentages (DJT)
  • Mitglied im Editorial Board des Journal of European Competition Law & Practice, Oxford University Press
  • Mitherausgeber des Deutschen Verwaltungsblattes (DVBl)